Die Qual der Wahl beim Kauf eines Rennrads

Wer sich ein Rennrad kaufen möchte, hat es nicht leicht. Da Rennräder für den Sport konzipiert sind, gibt es hier allerlei technische Finessen, welchen dem Profisportler Vorteile versprechen und den Laien lediglich verwirren. Von der Reifenbreite bis zur Speichenform werden Rennräder optimiert und möglichst an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst. Anfänger hingegen benötigen die vielen Anpassungen nicht und sollten daher eher auf den Preis beim Kauf achten. Es ist also nicht erforderlich viele Tausende Euro auszugeben, für den Einstieg genügen auch Modelle ab 800 Euro. Hier stimmt bereits die Technik und einer schnellen Fahrt steht nichts im Weg. Anfänger können sich den Einstige allerdings erleichtern, beispielsweise indem sie auf eine geeignete Schaltung achten. Dreifach-Tretlager ermöglichen ein leichteres bewältigen von Steigungen.. Bei der Breite der Reifen sind 23 Millimeter für Anfänger ideal. Dünnere Reifen bringen lediglich bei sehr hohen Geschwindigkeiten kleine Vorteile und verarbeiten dafür Vibrationen und Stöße wesentlich schlechter. Wer noch ein paar Euro mehr zur Verfügung hat, kann diese in ein Rennrad mit Karbon-Gabeln ausgeben. Diese vermindern ebenfalls die Vibration auf unebenem Untergrund. Solche Rennräder gibt es ab ca. 1200 Euro.

This entry was posted in Equipment and tagged , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>